Meta

Rethink everything, from the ground up, and don’t look back. – Ein paar Sätze über mich und diese Website.

Über den Autor

Portrait

Mein Name ist Yves Goergen [ˌiːv ˈɡœʁɡən] und ich bin ein 36-jähriger Computerspezialist, der gerne und viel Zeit mit diesen Geräten verbringt. Ich baue meine Rechner selbst zusammen, damit ich mich auch um die Details kümmern kann, die ich sonst vermisse. Wenn mich etwas an einem Programm stört, denke ich gerne auch mal darüber nach, es selbst anders zu machen. Dabei kommen mir alle möglichen Ideen und es entstehen gelegentlich nicht alltägliche Konzepte. Auf diesem Weg fallen immer wieder nützliche Programme oder Quelltext-Kleinteile an, die ich ab und zu hier veröffentliche, meistens unter einer Open-Source-Lizenz. Mein anderes Hobby kann in meiner HD-Fotogalerie bestaunt werden.

Nach dem Abitur und Wehrdienst habe ich 5½ Jahre an der Universität Erlangen Informatik (Diplom) studiert. Meine Schwerpunkte während des Studiums waren Datenbanken und Betriebssysteme/verteilte Systeme. Jetzt bin ich seit über 9 Jahren als angestellter Softwareentwickler tätig (mehr bei LinkedIn und XING). Neben diversen Programmiersprachen lese, schreibe, spreche und verstehe ich deutsch fast vollständig (fränkisch und bayerisch auch einigermaßen), englisch ziemlich gut und französisch ein kleines bisschen.

Was bisher geschah

Meine Aktivitäten, Software im Web zu veröffentlichen, haben nun auch schon eine gewisse Geschichte hinter sich. Nach ersten Gehversuchen mit einem aus heutiger Sicht primitiven Selbstbau-CMS (Spuren reichen bis in den Sommer 2002 zurück) auf software.unclassified.de, dessen Inhalte schwer wartbar waren, habe ich im April 2006 mein Web-Labor unter der Domain beta.unclassified.de eröffnet. Neben einigen C#-Quelltexten und kleineren Tool-Programmen gab es hin und wieder auch kürzere Artikel über andere Anwendungen oder Computerhardware zu lesen. Ab Juli 2007 stand das Design dann und hat einige Jahre gute Dienste geleistet, während immer mehr Code-Schnipsel, -Klassen und Anwendungen dazukamen.

Nachdem ich Mitte 2011 meine persönliche Website neu und moderner gestaltet habe, stand auch meine Software-Site im gleichen Stil an. Während der Entwicklung hat sich das Design aber wieder weiterentwickelt und meine persönliche Seite wurde mangels Besuchern eingestellt und deren Inhalte anderswo verteilt, u. a. auch hier. Diese Website, die 3. Generation, wurde dann im Dezember 2012 nach der Fertigstellung von tòmò unter dev.unclassified.de veröffentlicht. Im Januar 2015 ist sie unverändert auf die neue Domain unclassified.software umgezogen.

Diese Version der Website verfügt über eine stabile Sprachauswahl, Unterstützung kleiner Bildschirme (Smartphones) durch CSS Media Queries und bringt wieder ein paar Neuveröffentlichungen mit. Außerdem habe ich die URLs erstmals vollständig virtuell umgesetzt (URL Rewriting), was mir eine sehr genaue Steuerung der URLs, Übersetzungen der Inhalte ohne vollständige Duplizierung und einfache Umleitungen nicht existierender Adressen ermöglicht.

Browser

Auch auf dieser Seite habe ich mal wieder nicht vor den aktuellen Web-Technologien zurückgeschreckt. Viele der grafischen Elemente lassen sich so ohne zusätzliche Bildressourcen und aufwändige Grafikbearbeitung allein mit CSS programmieren. Außerdem sorgen Web Fonts für ein einheitliches und modernes Schriftbild. Dabei ist Ende 2012 die Unterstützung mit Mozilla Firefox am größten, dicht gefolgt von Google Chrome (jeweils aktuelle stabile Versionen). Opera kann die meisten Elemente auch darstellen. Der Microsoft Internet Explorer 8 (Windows XP) zeigt zwar bei weitem nicht alles an, das dafür aber zumindest weitgehend fehlerfrei. Internet Explorer 9 (Windows 7) verbessert diesen Eindruck noch. Internet Explorer 10 (Windows 8), der deutlich mehr CSS-Unterstützung verspricht (und auch liefert), fängt ganz nach der alten Tradition aber wieder an, Fehler zu machen, weshalb ich manche neuen Funktionen hier gleich wieder deaktivieren musste.

Die verwendeten Schriftarten werden von allen aktuellen Browsern unterstützt, außer vom Internet Explorer 8 (Windows XP). Die herkömmliche ClearType-Kantenglättung führt aber wie gewohnt zu einigen harten Kanten an den Buchstaben. DirectWrite zeichnet den Text deutlich besser, ist aber nur ab Windows Vista und nur im Internet Explorer und Mozilla Firefox verfügbar. (Im Jahr 2016 zeichnet auch Chrome Text mit DirectWrite, aber nach wie vor liefert nur Firefox eine optisch ansprechende Darstellung unter Windows.)

Quellenangaben

Viele der kleinen Symbolgrafiken auf dieser Webseite stammen aus dem Oxygen-Theme, einer Sammlung von schönen, frei verfügbaren (Creative Commons) Icons. Die Länderflaggen kommen aus der Wikipedia und wurden von mir selbst entsprechend verkleinert. Andere Bildquellen sind als Hyperlink auf der jeweiligen Darstellung angegeben.

Alle Texte sind, soweit nicht anders angegeben, meine eigenen. Es gibt auf dieser Website keine Gastautoren oder gesponserte Beiträge.